KIM FAQ's - Alle Fragen und Antworten

KIM FAQ'S

DIE WICHTIGSTEN FRAGEN UND ANTWORTEN

Was ist „KIM“?

KIM steht für Kommunikation im Medizinwesen und ist der neue Name des Kommunikationsdienstes für Gesundheitsberufe innerhalb der Telematikinfrastruktur (TI). KIM wurde zuvor Kommunikation für Leistungserbringer (KOM-LE) genannt. Mit diesem Kommunikationsdienst sollen Nachrichten und Dateien vertraulich, sicher und verschlüsselt digital zwischen den an der Patientenversorgung Beteiligten im Gesundheitswesen ausgetauscht werden. KIM steht je nach Anbieter seit Sommer 2020 zur Verfügung.

Die Einführung von KIM erfolgt schrittweise. Zu Beginn können eArztbriefe und E-Mail-Nachrichten über KIM versandt oder empfangen werden. Seit dem 1. April 2021 ist KIM die einzige Möglichkeit, eArztbriefe zu übermitteln. Außerdem wird ab dem 1. Oktober 2021 die Nutzung von KIM verpflichtend, da alle Arztpraxen nach dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) über die TI an die Krankenkassen senden müssen. Ein weiterer Ausbau u.a. um die KV-Abrechnung, eDokumentationen und DALE-UV soll folgen. Arztpraxen, die bis zum 1.10. noch nicht über die nötigen technischen Voraussetzungen verfügen, können aber bis 31.12.2021 übergangsweise das alte Verfahren mit Nutzung des „gelben Scheins“ (Muster 1) statt der eAU anwenden.

Muss ich KIM nutzen?

Bisher sind Sie nicht zur Anbindung und Nutzung an bzw. von KIM verpflichtet, jedoch ist KIM ab dem 1. April 2021 die einzige Möglichkeit, eArztbriefe zu übermitteln. Ab 1. Oktober 2021 sind alle Arztpraxen zudem verpflichtet, die eAU über die TI an die Krankenkassen zu senden. Spätestens ab diesem Zeitpunkt benötigen alle Arztpraxen einen KIM-Dienst.

UPDATE: Zwar startet die eAU wie geplant am 1. Oktober – Arztpraxen, die bis dahin noch nicht über die nötigen technischen Voraussetzungen verfügen, können aber bis 31. Dezember 2021 übergangsweise das alte Verfahren mit Nutzung des „gelben Scheins“ (Muster 1) anwenden.

Kann der KIM-Dienst-Anbieter frei gewählt werden?

Ja, Praxen und Krankenhäuser können sich unabhängig von den bisher eingesetzten TI-Diensten und Komponenten frei für einen KIM-Dienst entscheiden, denn dieser muss nach Vorgaben der gematik mit jedem PVS kompatibel sein. Die zugelassenen KIM-Dienst-Anbieter finden Sie im Zulassungsportal der gematik.

Meine Praxis / Krankenhaus etc. ist an die TI angeschlossen. Kann ich KIM automatisch nutzen?

Der Anschluss an KIM erfolgt nicht automatisch, auch wenn Sie bereits an die TI angebunden sind. Zur Nutzung von KIM benötigen Sie ein Update Ihres Konnektors zum E-Health-Konnektor, ein Update Ihres PVS und für den Erhalt einer KIM-Adresse und eines KIM-Client-Moduls einen Vertrag mit einem zugelassenen KIM-Dienst-Anbieter. Für die qualifizierte elektronische Signatur (QES), mit der Sie u.a. Arztbriefe signieren können, benötigen Sie zudem einen elektronischen Heilberufsausweis (eHBA) der 2. Generation. Ansprechpartner für den eHBA ist Ihre Landesärztekammer, Landeszahnärztekammer bzw. Landespsychotherapeutenkammer.

Welche technischen Voraussetzungen gelten für die Nutzung von KIM und eArztbrief?

Für KIM gelten neben der TI-Grundausstattung folgende technische Voraussetzungen:

  • E-Health-Konnektor (d.h. Software-Update zum Bestandsgerät)
  • eHBA G2 für die qualifizierte elektronische Signatur eines eArztbriefes
  • Vertrag mit einem durch die gematik zugelassenen KIM-Dienst-Anbieter, der eine KIM-Adresse (optional KIM-Domäne) vergibt und ein KIM-Client-Modul zur Verfügung stellt. Das E-Health-Konnektor-Update und KIM (kv.dox und AKQUINET KIM) sind derzeit von ersten Herstellern verfügbar.

Der eHBA G2 für Ärzte (eArztausweis) ist bei verschiedenen Herstellern bestellbar. Ansprechpartner für den Bestellprozess ist die Landesärztekammer. Weitere Informationen zum eHBA bzw. eArztausweis finden Sie auf der Homepage der Bundesärztekammer sowie auf den verschiedenen eHBA-Themenseite von Kassenärztlichen Vereinigungen. Bisher hat die gematik sechs KIM-Dienste zugelassen (Stand: August 2021). Da der KIM-Dienst mit allen PVSen/ Konnektoren kompatibel sein muss, kann der KIM-Dienst-Anbieter frei gewählt werden.

Welche Betriebssysteme werden unterstützt?

In der aktuellen Version KIM 1.0 werden folgende Betriebssysteme unterstützt:

  • Windows 8.1 oder aktueller
  • Windows Server 2012 oder aktueller
  • macOS
  • Linux

Es ist möglich, das KIM-Clientmodul auf einem dedizierten Rechner, Server oder einer virtuellen Umgebung zu installieren. So kann das KIM–Clientmodul von jedem im Netz befindlichen Arbeitsrechner, unabhängig vom darauf befindlichen Betriebssystem, genutzt werden.

Welchen E-Mail-Client kann ich für KIM nutzen?

KIM ist von der gematik mit einem offenen Standard POP3 / SMTP anzubinden. Jeder E-Mail–Client, der diese Schnittstelle bedienen kann, wird KIM–Nachrichten versenden können. Auch Microsoft Outlook ist als Mail-Client einsetzbar. Ob der Mail-Client des PVS/KIS nutzbar ist, muss beim jeweiligen Hersteller erfragt werden.

Wie unterscheiden sich bei KIM Praxis- und Arztaccount?

Der Praxisaccount wird über die SMC-B der jeweiligen Praxis registriert (institutionsbezogener KIM-Account), der Arztaccount dagegen über den eHBA des einzelnen Arztes (personenbezogener KIM-Account). Da der Arztaccount an der persönlichen eHBA des Arztes gebunden ist, muss eine Praxis bei Arbeitgeberwechsel des Arztes ggf. dann eine andere Authentifizierung nutzen. Der Praxisaccount ist unabhängig vom jeweiligen Arzt. Ein Arzt-Account kann orts-/praxisunabhängig genutzt werden, da der verknüpfte HBA dem Arzt gehört und „mitgenommen“ werden kann.

Wie viele KIM-Adressen benötige ich?

Je Betriebsstätte wird mindestens eine KIM-Adresse benötigt, über die die Praxis und das Krankenhaus oder andere Leistungserbringer kommunizieren. Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, weitere KIM-Adressen einzurichten z.B. pro Arzt/Psychotherapeut, um so die Postfächer abzutrennen. Sie können selbst entscheiden, wie viele KIM-Adressen Sie nutzen möchten. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an unseren AKQUINET KIM Support.

Wie erfahre ich, ob ein Kollege/eine Kollegin über KIM erreichbar ist?

In der Telematikinfrastruktur existiert ein zentrales Adressregister (Verzeichnisdienst), in dem alle KIM-Teilnehmer aufgeführt werden. Dieses Adressregister kann durch Ihr Primärsystem/PVS/KIS abgerufen und angezeigt werden. Bietet Ihr Primärsystem-/PVS-/KIS-Hersteller diese Funktion nicht geeignet an, vergewissern Sie sich bei Ihren Kommunikationspartnern/Adressaten, ob diese über eine KIM-Adresse verfügen.

Wie erfahre ich die KIM-Adresse des gewünschten Nachrichten-Empfängers?

Der zentrale Verzeichnisdienst (VZD) in der Telematikinfrastruktur ist eine Art Telefonbuch. Dort befinden sich zu allen Karteninhabern (Identitäten) die Kontaktdaten, also zu Inhabern von Praxisausweisen (SMC-B) als auch Heilberufsausweisen (eHBA). Ist für die jeweilige Identität eine KIM-E-Mail-Adresse registriert, kann diese durch das PVS per LDAP über den Konnektor abgerufen werden.

Werden die Nachrichten nach Zustellung nur auf dem Mailserver des Konnektors gespeichert oder auch im „Netz“ noch vorgehalten?

Nachrichten werden nach Zustellung nicht auf dem Konnektor gespeichert. Versendete Nachrichten werden nach Versand an den empfangenden KIM-Fachdienst (Mailserver des Empfängers) weitergeleitet und dort gespeichert. Der Empfänger kann die Nachrichten vom KIM-Fachdienst seines KIM-Providers abrufen. Werden die Nachrichten nicht innerhalb von 90 Tagen abgeholt bzw. durch den Empfänger vom Server gelöscht, so werden diese automatisch ohne vorherige Benachrichtigung gelöscht. Allgemein ist das Verhalten analog bekannter E-Mail-Dienste. Der Nutzer entscheidet mit seinem Mail-Client, ob empfangene Nachrichten auf dem Fachdienst-Mailserver verbleiben oder diese nach dem Abruf gelöscht werden sollen.

Sehe ich nach dem Versand der Unterlagen, dass der Empfänger die Daten korrekt und vollständig erhalten hat, ggf. auch mit Lesebestätigung?

KIM unterstützt, im Rahmen der gematik-Sepzifikation, die gängigen Funktionalitäten wie ugs. die Empfangsbestätigung (DSN – Delivery Status Notification) sowie Lesebestätigung (MDN – Message Disposition Notification).

Welche Erstattungspauschalen erhalten Ärzte im Zusammenhang mit KIM?

Folgende Erstattungspauschalen gelten für Arztpraxen:

  • Einrichtungspauschale: einmalig 100,- Euro je Betriebsstätte.
  • Betriebskostenpauschale: 23,40 Euro pro Quartal je Betriebsstätte (seit dem Quartal 2/2020 erhalten diese Pauschale alle an die TI angebundenen Praxen zusätzlich zu den TI Betriebspauschalen unabhängig von der KIM-Verfügbarkeit).

Hinweis: Der E-Health-Konnektor wird über die NFDM/eMP-Erstattungspauschalen finanziert.

Wie wird Ärzten der Versand von eArztbriefen vergütet?

Kostenpauschalen für Ärzte seit 01.04.2020:

  • 28 Cent für den Versand (GOP 86900)
  • 27 Cent für den Empfang (GOP 86901) je eArztbrief

Für beide Pauschalen gilt ein gemeinsamer Höchstwert von 23,40 Euro je Quartal und Arzt.

Seit 1. Juli 2020: Strukturförderpauschale zusätzlich zu jedem versendeten eArztbrief - 1 EBM-Punkt, 10,99 Cent (GOP 01660) auf 3 Jahre begrenzt.

Welche KIM-Förderungsoptionen haben Kliniken und Apotheken?

Die Kosten für die Bereitstellung des KIM Fachdienstes werden gefördert. Nähere Informationen finden Sie hier:

Wie erhalte ich die KIM-Erstattungspauschalen?

Seit dem Quartal 1/2021 ist ein vollautomatischer, unbürokratischer Auszahlungsprozess etabliert, bei dem automatisch durch Ihr PVS in der eingereichten Abrechnungsdatei die Anspruchsberechtigung nachgewiesen wird. Die Auszahlung der Pauschale erfolgt automatisch mit der Restzahlung und wird im Honorarbescheid ausgewiesen.

Die Betriebskostenpauschale für KIM wird Ihnen automatisch bereits seit dem Quartal 2/2020 als Ergänzung zu den allgemeinen TI-Betriebskosten ausgezahlt.

Vergleich von KIM-Diensten
  Herkömmliche KIM-Anbieter AKQUINET KIM
KIM-E-Mails senden
Unbegrenztes Datenvolumen  
Virenschutz (via KIM aaS)  
Kommunikation mit Patienten (via LifeTime)  
Kommunikation mit Privatärzten (via LifeTime)  
Sicherer Chat (via LifeTime)  
Integrierter Fax-Versand (Option)  
Monatlich kündbar (keine Vertragsbindung)  

Mehr über KIM erfahren: im eHealth-Blog von AKQUINET

NOCH MEHR FRAGEN ZU KIM?

WIR HELFEN IHNEN GERNE

* Pflichtfeld

Durch Klick auf den Button "Absenden" erkläre ich mich mit der Speicherung und Nutzung der von mir gemachten Angaben einverstanden und gestatte AKQUINET, diese zur Kontaktaufnahme und Organisation von Veranstaltungen zu nutzen. Weitere Informationen dazu befinden sich in unseren Datenschutzhinweisen.

Datenschutzeinstellungen

Klicken Sie auf »Info«, um eine Übersicht über alle verwendeten Cookies zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung nur zu den erforderlichen Cookies oder auch zu den Cookies für Statistiken geben. Die Auswahl erfolgt freiwillig. Sie können diese Einstellungen jederzeit ändern bzw. die Cookies im Browser nachträglich jederzeit löschen. Wählen Sie die Option »Statistik« aus, so erstreckt sich Ihre Einwilligung auch auf die Verarbeitung in den USA, die vom Europäischen Gerichtshof als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt werden. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.
In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Externe Medien
Name YEXT - Suchleiste
Technischer Name yext
Anbieter Yext GmbH
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz https://www.yext.de/privacy-policy/
Zweck Ermöglicht die intelligente Suche über YEXT.
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name Podigee
Technischer Name Podigee
Anbieter Podigee GmbH
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz https://www.podigee.com/de/about/privacy
Zweck Ermöglicht die Nutzung des Podigee Podcast Players.
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name Google Maps
Technischer Name googleMaps
Anbieter
Ablauf in Tagen 6491
Datenschutz
Zweck Ermöglicht die Nutzung von Google Maps.
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name YouTube
Technischer Name youTube
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Ermöglicht die Nutzung des Youtube Videoplayers.
Erlaubt
Gruppe Statistik
Name Google Analytics
Technischer Name _gid,_ga,1P_JAR,ANID,NID,CONSENT,_ga_JT5V6CR8ZH,_gat_gtag_UA_133169400_1,_gat_gtag_UA_141664271_1,_gat_gtag_UA_127185455_1,_gat_gtag_UA_127561508_1,_gat_gtag_UA_194226577_1
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 730
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Gruppe Statistik
Name Google Repcatcha
Technischer Name googleRepcatcha
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Anti-Spam Schutz.
Erlaubt
Gruppe Statistik
Name ClickDimensions
Technischer Name cuvid,cusid,cuvon,cd_optout_accountkey
Anbieter ClickDimensions
Ablauf in Tagen 730
Datenschutz https://clickdimensions.com/solutions-security-and-privacy/
Zweck Cookie von ClickDimensions für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Erlaubt