04.12.2019

Agile Selbstorganisation in großen Unternehmen – geht das? Meetup bei AKQUINET

Wie passen agile und flexible Arbeitsweisen sowie flache Hierarchien mit den Organisationsstrukturen in Konzernen zusammen?

Wie passen agile und flexible Arbeitsweisen sowie flache Hierarchien mit den Organisationsstrukturen in Konzernen zusammen? Gut - sagt die User Group „Agile@Konzern“, die sich regelmäßig trifft, Wissen und Erfahrungen austauscht und sich gegenseitig unterstützt.

Zuletzt waren 36 Gäste aus ca. 30 verschiedenen Großunternehmen beim IT-Dienstleistungsunternehmen akquinet AG in Hamburg. Dieses große Interesse basierte unter anderem auf der besonderen Organisationsform mit über 20 Gesellschaften unter dem AG-Dach und insgesamt 845 Mitarbeiter*innen. Diese Unternehmensstruktur ermöglicht AKQUINET schnell zu reagieren. Diese Flexibilität möchte das Unternehmen mit einer agilen Arbeitsweise weiter ausbauen. Noch ganz in den agilen Anfängen ist der Erfahrungsaustausch für die AKQUINET besonders wertvoll. Das IT-Unternehmen bereitete vier unterschiedliche Marktplätze vor, welche die Kleingruppen nacheinander besuchten. Es ging um das Verhältnis zwischen Unternehmertum und Agilität, um die Arbeitsweise und die Ziele des neu gegründeten Transitionsteams, um das Vorgehen in einer agil organisierten GmbH in der AKQUINET und um Trainingsweisen für die Mitarbeiter*innen.

Das Feedback der Gruppe war intensiv und absolut wertvoll. Nun geht es an das Ausarbeiten der Ideen, um die für AKQUINET passenden Wege einzuschlagen.

Wir danken der User Group für den Erfahrungsaustausch!

Beitrag teilen

Zurück