20.03.2019

akquinet AG mit neuem Vorstand

Fünfköpfiger Vorstand wird das IT-Beratungsunternehmen mit 800 Mitarbeitern und 24 Standorten in die Zukunft führen

Turnusmäßig wird bei der akquinet AG alle drei Jahre ein neuer Vorstand gewählt. Zum 1. April 2019 wurde daher von den Geschäftsführern, dem Aufsichtsrat und dem jetzigen Vorstand von akquinet eine neue Führungsgruppe gewählt. Mit Olaf Lange, Geschäftsführer im Bereich der agilen Organisations- und Softwareentwicklung, und Thomas Muszal, Geschäftsführer im Bereich SAP und Outsourcing, rücken neben Michael Wienke, der den Bereich Finanz & Controlling von akquinet aufgebaut hat und aus dem Aufsichtsrat rückkehrt, zwei jüngere Kollegen in den Vorstand. Olaf Lange wird sich der Entwicklung der agilen Organisation und Zusammenarbeit widmen. Thomas Muszal ist neben Marketing und PR für den Bereich SAP zuständig. Till Vieregge wird weiterhin die Bereiche Microsoft und Industrie 4.0 verantworten. Thomas Tauer ist für die Themen Outsourcing und interne IT zuständig. Für Michael Wienke rückt Dieter Lehmann aus dem erweiterten Aufsichtsrat nach. Die turnusmäßigen Neuwahlen des Aufsichtsrats finden im September 2019 statt.

„Unser ganz besonderer Dank gilt den beiden scheidenden Vorständen Dirk Aagaard und Klaus-Dieter Gerken, die dem Unternehmen weiterhin treu bleiben und den aufstrebenden und strategisch wichtigen Health-Bereich aufbauen und beratend zur Verfügung stehen werden“, sagte Norbert Frank, Aufsichtsratsvorsitzender von akquinet.

Zu den Kunden von akquinet zählen unter anderem Dräger, Linde Group, KfH, Bitmarck, Tom Tailor und die Itzehoer Versicherungen. Das 2002 gegründete Unternehmen wird seine Hamburger Standorte ab 2022 in einem neuen, zentralen Gebäude an der „Bramfelder Spitze“ vereinen.

Informationen zum Bild
Bild herunterladen
Lizenz
© Alle Rechte vorbehalten
Fotograf / Quelle
AKQUINET
Dateigröße
0.32 MB
Dateiformat
jpg
Bildgröße
1200 x 430 Pixel
Beitrag teilen

Zurück