30.10.2019

AKQUINET bietet Coding-Fachwissen für junge Besucher der Zukunftswerkstatt Buchholz

Workshops mit humanoidem Roboter Pepper in Planung

Mehrere Mitarbeiter der akquinet AG bieten seit 2018 in der Zukunftswerkstatt Buchholz Berufsorientierungsworkshops für Schüler*innen der regionalen Realschulen, Oberschulen und Gymnasien an. Das Engagement der Mitarbeiter ist ehrenamtlich. Der Kontakt kam über den Leiter der Kooperation, Daniel Monteros, zustande, der in Buchholz lebt und der Zukunftswerkstatt anbot, sein Fachwissen weiterzugeben. Mit der Idee begeisterte er mehrere Kollegen des IT-Beratungshauses und baute gemeinsam mit der Zukunftswerkstatt eine Kooperation auf. Inzwischen sind die Berufsorientierungsworkshops der AKQUINET-Mitarbeiter für je ein Halbjahr fest im Lehrplan der Schulen verankert. Die IT-Entwickler führten bisher Workshops zu der Programmiersprache Python und zur Web-Programmierung durch.

Dank einer großzügigen Spende der vier Rotary-Clubs des Landkreises Harburg konnte die Zukunftswerkstatt Buchholz jetzt den humanoiden Roboter Pepper anschaffen. Gemeinsam mit Mitarbeitern von AKQUINET und der Zukunftswerkstatt Buchholz sind nun Workshops mit dem 1,20 m großen Roboter in Planung. Diese Angebote sollen sich an besonders interessierte und schon erfahrene Schülerinnen und Schüler richten.

Michael Wienke, Vorstand Finanzen, Personal und Einkauf, akquinet AG: „Wir freuen uns, dass wir über die Kooperation mit der Zukunftswerkstatt Buchholz junge Menschen fürs Programmieren begeistern können. Der Fachkräftemangel wird weiter zunehmen und beschäftigt uns sehr. Daher suchen wir Kontakt zu den jungen Menschen und wollen uns als ein offenes und sozial engagiertes Unternehmen zeigen. Wir bilden viele junge Menschen aus, ob über ein Praktikum, eine Ausbildung oder ein Studium. Hier bieten wir insbesondere für junge Menschen mit einer Behinderung Chancen in die IT-Welt einzusteigen.“

Daniel Monteros, CC-Leiter Entwicklung, akquinet AG: „Die Situation am Arbeitsmarkt ist in der IT sehr kritisch. Hier ist es besonders wichtig, junge Menschen wirklich für IT zu begeistern und ihnen auch die Angst davor zu nehmen. Gerade die letzten Schuljahre sind ja prägend für die Berufswahl. Das Angebot der Zukunftswerkstatt finde ich toll, da hier gleich viele Schulen der Region erreicht werden. Als Lehrender machen mir die Workshops in Kleingruppen sehr viel Spaß. Die Schülerinnen und Schüler kommen außerhalb ihrer Schule ganz anders ins Lernen und Experimentieren hinein.“

Informationen zum Bild
Bild herunterladen
Lizenz
akquinet AG
Fotograf / Quelle
akquinet AG
Dateigröße
0.14 MB
Dateiformat
jpg
Bildgröße
1128 x 400 Pixel
Beitrag teilen

Zurück