13.08.2020

AKQUINET legt Grundstein für neue Firmenzentrale in Hamburg

Einzug in das Gebäude „Bramfelder Spitze“ ist für Ende 2022 geplant

Ab Ende 2022 ziehen etwa 600 der aktuell rund 850 Mitarbeitenden der akquinet AG in den neuen Firmensitz in Hamburg-Bramfeld. Gemeinsam mit Hamburgs Finanzsenator Dr. Andreas Dressel sowie Vertretern des Projektentwicklers Evoreal und dem Bauunternehmen Aug. Prien legte AKQUINET-Vorstand Thomas Muszal den Grundstein für das Gebäude an der „Bramfelder Spitze“.

Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde am 13. August 2020 der Grundstein für das AKQUINET-Haus in Hamburg an der Kreuzung von Werner-Otto-Straße und Bramfelder Chaussee gelegt. Dr. Andreas Dressel, Finanzsenator der Freien und Hansestadt Hamburg (s. Bild links am Grundstein stehend), bezeichnete das Vorhaben als "besten Hotspot der Stadtentwicklung, der hier in Bramfeld entsteht". Thomas Muszal, Vorstand der akquinet AG (s. Bild rechts am Grundstein stehend), wies in seiner Ansprache darauf hin, dass AKQUINET seit 18 Jahren wirtschaftlichen Erfolg und soziale Verantwortung miteinander vereine und der Bau des neuen AKQUINET-Hauses dies zeige. Der IT-Dienstleister betreibt unter anderem Rechenzentren als Integrationsbetriebe für Menschen mit einer Behinderung. Hierfür wurde AKQUINET 2019 mit dem Hamburger Inklusionspreis ausgezeichnet. AKQUINET wird Hauptmieter des neuen Gebäudekomplexes "Bramfelder Spitze". Das siebengeschossige Gebäude mit einer Nutzungsfläche von ca. 12.000 Quadratmetern wird derzeit gegenüber dem Otto-Areal errichtet. Die 2002 gegründete akquinet AG wächst seit Jahren konstant und hat in Deutschland und Österreich mehr als 20 Niederlassungen.

Foto v. l. am Grundstein stehend: Dr. Andreas Dressel (Finanzsenator Hamburg), Frank Petersen (Geschäftsführer Evoreal) und Thomas Muszal (Vorstand AKQUINET)

akquinet AG

Die akquinet AG ist ein international tätiges, kontinuierlich wachsendes IT-Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg. Aktuell werden 845 Spezialisten mit umfassenden Kenntnissen in zukunftsorientierten Technologien beschäftigt. Das Unternehmen hat sich auf die Einführung von ERP-Systemen (SAP und Microsoft) und die Individualentwicklung von Softwarelösungen spezialisiert. Speziell im Maschinen- und Anlagenbau, dem öffentlichen Sektor und der Logistik verfügt AKQUINET über langjährige Branchenexpertise und zertifizierte Lösungen. In vier hochleistungsfähigen Rechenzentren in Hamburg, Norderstedt und Itzehoe betreibt AKQUINET für Unternehmen aller Größen IT-Systeme im Outsourcing. Das Twin Datacenter erfüllt die Standards TÜV IT TSI 4.1 und EN50600. Standortübergreifende Projekte realisiert der IT-Anbieter über Niederlassungen in Deutschland und Österreich.

 

Informationen zum Bild
Bild herunterladen
Lizenz
akquinet AG
Fotograf / Quelle
akquinet AG
Dateigröße
0 MB
Dateiformat
png
Bildgröße
x Pixel
Beitrag teilen

Zurück