12.05.2020

Akquinet port consulting ist „innovativ durch Forschung“

Deutscher Stifterverband zeichnete das Unternehmen für seine Forschung zur Planung von Betriebsabläufen auf Hafenterminals aus

Bremerhaven/Hamburg. Als einer der größten privaten Wissenschaftsförderer in Deutschland zeichnet der Deutsche Stifterverband alle zwei Jahre forschende Unternehmen mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ aus. Diesmal wurde auch die akquinet port consulting für ihre Forschung zur simulationsgestützten Planung von Betriebsabläufen auf Hafenterminals gewürdigt.

Die akquinet port consulting, ein Tochterunternehmen der akquinet AG, bietet nicht nur Beratungen und Lösungen für die Hafenlogistik an, sondern forscht auch auf diesem Gebiet. „Mit unserer Forschung führen wir theoretische Forschungsergebnisse für die maritime Wirtschaft zu anwendbaren Innovationen. Containerterminals sind eine wichtige Schnittstelle innerhalb maritimer Lieferketten. Zur Planung ihrer sehr komplexen Betriebsabläufe setzen diese neu entwickelten Softwareprogramme ein“, erklärt der Geschäftsführer Prof. Dr. Holger Schütt.

Das Unternehmen wurde nun mit dem Gütesiegel „Innovation durch Forschung“ ausgezeichnet. In einem aktuellen Verbundprojekt arbeitet die akquinet port consulting gemeinsam mit dem südkoreanischen Unternehmen Total Soft Bank Ltd., der dortigen Pusan National University und der deutschen Universität Bremen zusammen. Das Ziel dieses Projekts ist es, einen Softwareprototypen eines simulationsbasierten Entscheidungsunterstützungssystems für ein Containerterminal zu entwickeln, das ausgewählte Betriebsabläufe regelbasiert plant. Im Fokus steht hierbei die Planung eines mehrere Arbeitsschichten umfassenden Zeitraums. Bisher können TOS-Systeme derartige Planungen softwareseitig nicht ausreichend unterstützten, da sie sie durch zu lange Rechenzeiten an ihre Grenzen stoßen.

Beitrag teilen

Zurück