23.04.2020

Covid-19: Den Neustart des Terminals planen

Den richtigen Fokus setzen: Die Simulation mit der Branchenlösung CHESSCON zeigt, welche Ressourcen wann benötigt werden

Bremerhaven/Hamburg (Deutschland). AKQUINET möchte Terminals helfen, ihre Kapazitäten und Einsatzschwerpunkte während und nach der Corona-Krise anzupassen. Die Beratungsleistung basiert auf der Branchensoftware CHESSCON Capacity zur Durchführung einer datengetriebenen dynamischen Simulation. Dabei werden die individuellen Bedingungen des Terminals genau abgebildet und somit Szenarien mit dynamischen mathematischen Modellen simuliert. Dadurch erhalten die Betreiber verlässliche Handlungsempfehlungen, wenn das Terminal den erforderlichen Betrieb neu einstellen muss.

Aufgrund der Corona-Krise sind die weltweiten Lieferketten unterbrochen oder die Volumina schwanken stark. Die globale Lieferkette ist gestört. Aus diesem Grund können die Einsätze wie bisher nicht ohne weiteres auf die neue Situation am Terminal abgestimmt werden. Der Aufbau muss an die aktuelle Situation angepasst werden. Ein zusätzliches Risiko könnte sein, dass Mitarbeitende an Covid-19 erkranken. Es ist nicht vollständig absehbar, wann und wie schnell die Kapazitäten wieder hochgefahren werden müssen. „Diese Unsicherheit bedeutet jedoch nicht, dass wir nicht für die neue Situation planen müssen. Ganz im Gegenteil: Die Terminals sollten jetzt tiefer einsteigen und überlegen, welche Szenarien eintreten könnten und wie sie am besten darauf reagieren können“, rät Holger Schütt, Geschäftsführer für den Bereich Hafen und Terminals bei AKQUINET.

Zwei Terminals erhalten Angebot als kostenlose Dienstleistung
Das Unternehmen unterstützt Terminals bei der Planung der Anpassung an die von Corona verursachten Veränderungen. Das Team nutzt seine Branchensoftware CHESSCON Capacity, um mögliche Entwicklungen zu simulieren. „Wir wollen unseren Teil zur Überwindung der Krise beitragen und bieten eine kostenlose Simulation ihrer individuellen Bewertung mit praktischer datengesteuerter Bewertung für zwei Terminals an“, so Holger Schütt. Interessierte Unternehmen können sich unter der Webseite www.chesscon.com/prepare-for-restart anmelden. Alle bis zum 4. Mai 2020 eingehenden Anfragen werden in eine Auswahl aufgenommen.

Visualisierte Szenarien und konkrete Handlungsempfehlungen
Als Teil des Angebots bereitet das AKQUINET-Team mit CHESSCON Capacity zunächst das Layout des Terminals vor. „Dazu müssen die Terminalbetreiber einige Informationen über das Terminal zur Verfügung stellen, denn nur so können wir unsere Berechnungen und Simulationen auf einer soliden Basis durchführen“, erklärt Holger Schütt. Es können verschiedene Szenarien simuliert werden, zum Beispiel die Situation im Standardbetrieb mit normalen KPIs, im Shutdown-Modus und im Übergang zwischen den Szenarien. Dies soll im Rahmen der Zusammenarbeit diskutiert werden. Unter anderem kann ermittelt werden, wie sich die veränderte Verweilzeit oder geänderte Fahrpläne auswirken, wie sie zu steuern ist und wie sich ein Terminal im kommenden Monat auf die neue Situation einstellen kann. „Terminalbetreiber erhalten nicht nur die Visualisierungen als sofort verständliches Ergebnis, zum Beispiel für ihre interne Planung. Wir diskutieren auch gemeinsam die möglichen Auswirkungen auf den Betrieb und geben datengetriebene Einblicke, die dem Management bei der Entscheidungsfindung helfen“, erklärt Holger Schütt.

Über die akquinet AG
Die akquinet AG ist ein international tätiges, kontinuierlich wachsendes IT-Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg. Aktuell werden 845 Spezialisten mit umfassenden Kenntnissen in zukunftsorientierten Technologien beschäftigt. Das Unternehmen hat sich auf die Einführung von ERP-Systemen (SAP und Microsoft) und die Individualentwicklung von Softwarelösungen spezialisiert. Speziell im Maschinen- und Anlagenbau, dem öffentlichen Sektor und der Logistik verfügt AKQUINET über langjährige Branchenexpertise und zertifizierte Lösungen. In vier hochleistungsfähigen Rechenzentren in Hamburg, Norderstedt und Itzehoe betreibt AKQUINET für Unternehmen aller Größen IT-Systeme im Outsourcing.

Die akquinet port consulting GmbH ist eines von 27 Tochterunternehmen der akquinet AG. Ihre Branchenlösung, die Software-Produktfamilie CHESSCON, bietet simulationsgestützte Lösungen für Terminals, seien es Kapazitätsprognosen, Layout-, Prozess- und TOS-Optimierungen, neue interaktive Trainingsmethoden oder Schichtplanungen. Ergänzend werden zahlreiche Beratungs- und Schulungsleistungen angeboten.
www.akquinet.com

Informationen zum Bild
Bild herunterladen
Lizenz
akquinet AG
Dateigröße
0.16 MB
Dateiformat
jpg
Bildgröße
1137 x 405 Pixel
Beitrag teilen

Zurück