04.06.2019

Möglichkeiten und Grenzen von IoT im Gesundheits- und Sozialwesen | Teil 2

Um den Fachkräftemangel in der Gesundheitswirtschaft minimieren zu können, sind Entwicklungen von Robotern zur Unterstützung von Menschen mit Einschränkungen in Diskussion und in der Entwicklung.

Im heutigen Beitrag der dreiteiligen Serie „Möglichkeiten und Grenzen von IoT im Gesundheits- und Sozialwesen“ beleuchten wir „Intelligente und vernetzte Robotik“ als robotische Möglichkeiten, welche mit Sensortechnik und weiteren technologischen Systemen für Gesundheits-, Pflege- und Assistenzbedarfe eingesetzt werden können sowie die Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheits- und Pflegewesen.

Weiterlesen: Teil 2 der Serie Möglichkeiten und Grenzen von IoT im Gesundheits- und Sozialwesen.

Rubriken
Sozialwirtschaft AG
Beitrag teilen

Zurück