IT-Sicherheit auf dem Prüfstand

Erfolgreiches SAP-Berechtigungsmanagement

Das Gesundheitswesen gehört zu den wichtigsten Bausteinen unserer Gesellschaft. Daher sind Institutionen der Gesundheitsbranche, wie beispielsweise Krankenhäuser und Arztpraxen, und ihre Daten besonders schützenswert. Die Herausforderungen im Bereich IT-Sicherheit nehmen jedoch kontinuierlich zu: Steigende Ansprüche an die verwendete Software, interne Umstrukturierungen und eine immer komplexer werdende digitale Umgebung, erfordern eine effiziente SAP-Lösung. Zusätzlich fordert das IT-Sicherheitsgesetz ab 2017 eine umfassende Überprüfung bestehender Systeme.

Ob in Ihrem Krankenhaus oder Ihrer Arztpraxis - wir helfen Ihnen ganz individuell auf diesem Weg. Die folgenden Seiten informieren Sie umfassend über die AKQUINET-Lösungen und bieten interessante Fachbeiträge sowie Einschätzungen von Expertin Dr. Constanze Woldenga zum Thema IT-Sicherheit im Gesundheitswesen.

Alles zum Thema Sicherheit von SAP-Systemen aus erster Hand erfahren Sie direkt von unseren Experten sowie in unseren kostenfreien Webinaren.

SAP-Berechtigungsmanagement

Der Weg zur sicheren SAP-Umgebung

Ein strukturiertes und effizientes Berechtigungsmanagement ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer sicheren SAP-Umgebung. Denn versehentliche oder bewusste Datenmanipulation oder -weitergabe durch nicht sachgerechte Berechtigungen gehören noch immer zu einer der größten Herausforderungen für IT-Abteilungen, auch in Krankenhäusern.

Wie der Start zu einer umfassenden Absicherung Ihrer SAP-Systeme durch die Implementierung eines effektiven Berechtigungsmanagements gelingt, zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt anhand einer Case Story.

Was das Gesundheitswesen wissen sollte und warum es nie zu früh ist, sich gut vorzubereiten.

Das neue IT-Sicherheitsgesetz

Auch Unternehmen des Gesundheitswesens unterliegen als Betreiber "Kritischer Infrastrukturen" (KRITIS) zukünftig dem geltenden "Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme", kurz IT-Sicherheitsgesetz.

Dieses Gesetz verpflichtet die Betreiber dieser "Kritischen Infrastrukturen", ihre IT-Systeme nach dem Stand der Technik angemessen abzusichern und dient der Vermeidung von Störungen der Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit.

Was bedeutet das konkret für die Verantwortlichen in Krankenhäusern? Worauf müssen Sie sich einstellen? Dieser Fachbeitrag gibt eine erste Orientierung.

INFORMATIONEN & FACHBEITRÄGE

 

DIGITALE. ZUKUNFT. ERSCHAFFEN.

Wir begleiten Sie! Vom ersten Schritt bis zur ganzheitlichen Lösung.