TI-Anbindung für Pflege- und Rehaeinrichtungen - AKQUINET

TI in Pflege und Reha kommt. Wir schließen Sie an!

Täglich stehen Verantwortliche einer Pflege- oder Rehaeinrichtung im Kontakt mit Institutionen des Gesundheitswesens, um sensible Daten von Patienten und Bewohnern auszutauschen. Damit die Sicherheit dieser Daten beim Austausch gewährleistet ist, wurde mit der Telematikinfrastruktur (TI) eine zentrale Plattform zur Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens geschaffen, die genau an die Bedürfnisse für den datenschutzkonformen Austausch angepasst ist.

Die Telematikinfrastruktur ist ein in sich geschlossenes und geschütztes Netz, das zwischen allen Teilnehmern des Gesundheitswesens gespannt wurde und an das Sie sich anschließen können – die „Datenautobahn des Gesundheitswesens“. Die Telematikinfrastruktur ist Grundlage für weitere Fachdienste, wie beispielweise Kommunikation im Medizinwesen (KIM) oder den TI-Messenger (TIM).

ALLE VORTEILE MIT AKQUINET AUF EINEN BLICK:

Vernetzung

Vernetzung über die TI mit Ärzten, Kliniken und weiteren Leistungserbringern im Gesundheitswesen

Maximale Sicherheit

Der Konnektor steht in einem deutschen, TÜViT-zertifizierten und rund um die Uhr überwachten Rechenzentrum

Hohe Verfügbarkeit

Kurze Reaktionszeiten und sehr hohe Verfügbarkeit von Konnektor und Telematik-Infrastruktur-Anbindung

Erfahrung

AKQUINET verfügt über mehrjährige Erfahrung im Betrieb der Telematikinfrastruktur

TI UND KIM IN DER PRAXIS

Das Faxen entfällt 📠❌

Andreas Schulz ist Geschäftsführer der Seniorenpartner Elisabeth Schulz GmbH & Co. KG und leitet das Pflegeheim Haus Billetal in Trittau. Er berichtet von den Vorteilen von KIM, der Kommunikation im Medizinwesen, wie unter anderem, dass das Faxen von Dokumenten entfällt. Andreas Schulz und seine Kolleg*innen erleben KIM als sehr benutzerfreundlich.

Entlassbriefe digital und sicher zustellen 📧👩‍⚕️

Dr. Annette Sommerfeld ist Chefärztin der Gefäßchirurgie im Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift in Reinbek. Die Telematikinfrastruktur (TI) und Kommunikation im Medizinwesen (KIM) ermöglichen es ihr, niedergelassenen Ärzten den Entlassbrief eines Patienten zur Folgebehandlung sofort, sicher und digital zukommen zu lassen.

HINWEISE ZUM START

Sie haben sich für eine TI und KIM "as a Service" Anbindung bei AKQUINET entschieden? Damit Ihr Anschluss schnell und reibungslos stattfinden kann, sind im Vorfeld einige wichtige Voraussetzungen zu beachten und erfüllen. Bei Abweichungen kann es zu Verzögerungen kommen.

SMC-B

Ein elektronischer Institutionsausweis (SMC-B) ist vorhanden. Er stellt sicher, dass nur berechtigte Nutzer Zugang zur TI bekommen. Die SMC-B kann ausschließlich über die Onlineportale der Kartenhersteller bestellt werden. Die SMC-B muss durch den Kunden nach Erhalt innerhalb von 2 Wochen freigeschaltet werden. Eine Anleitung zur Freischaltung erhalten Kunden mit der SMC-B durch den Kartenhersteller.

Übersicht zugelassener SMC-B Anbieter

VPN

Die Netzwerkinfrastruktur des Kunden muss die Einrichtung einer VPN-Verbindung zu AKQUINET ermöglichen. Anhand einer separaten Anforderungsliste (Erhalt mit der Auftragsbestätigung) wird diese VPN-Verbindung durch das AKQUINET-Team gemeinsam mit dem IT-Administrator der Einrichtung konfiguriert.

Übersicht aller Voraussetzungen

PODCAST

Digitalisierung in der Pflege - Fluch oder Segen? Wie digital sind Pflege- und Altenheime heute schon? Telematik-Infrastruktur in der Pflege, was bedeutet das für mich? Gibt es gesetzliche Vorgaben? Wer kümmert sich um die Technik?

KOSTENERSTATTUNGEN

Informieren Sie sich zu den Fördermitteln für Maßnahmen zur Digitalisierung - auch für den TI-Anschluss von Pflege- und Rehaeinrichtungen. Antragsformulare und weitere Informationen finden Sie auf der Seite des GKV Spitzenverbandes.

Besprechung einiger Ärzte

Kennen Sie schon unseren eHealth-Blog?

FAQ

Was ist „TI“?

Die Telematikinfrastruktur (TI) ist die technische Plattform für alle Gesundheitsanwendungen in Deutschland. Ein geschütztes und in sich geschlossenes Netzwerk, das zwischen allen Teilnehmern des Gesundheitswesens gespannt wird und somit einen schnellen und sicheren Datenaustausch der Leistungserbringer ermöglicht.

Ist AKQUINET als Anbieter zertifiziert?

Die technischen und inhaltlichen Rahmenbedingungen wurden von der gematik (Gesellschaft für Telematik Anwendungen der Gesundheitskarte) festgelegt. Sie ist eine staatliche Institution und für die Einführung, den Betrieb und die Weiterentwicklung der TI im Gesundheitswesen verantwortlich, aber auch für die Zulassung der für die TI geeigneten technischen Komponenten. AKQUINET ist von der gematik zertifiziert.

Wer muss sich an die Telematikinfrastruktur anbinden lassen?

Ärzte, Psychotherapeuten, Zahnärzte, Krankenhäuser und Apotheken sind bereits zur Anbindung an die TI verpflichtet. Pflegestützpunkte sollen bis 2023 an die Telematikinfrastruktur angebunden werden. Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen sind verpflichtet, die TI bis 2024 in ihren Einrichtungen einzuführen. Hebammen und Physiotherapiepraxen sind in Planung und können sich bereits seit dem 1. Juli 2021 freiwillig an die TI anschließen.

Welche TI-Fachanwendungen sind für Pflegeeinrichtungen relevant?

Für Pflegeeinrichtungen bietet vor allem KIM (Kommunikation im Medizinwesen) einen Mehrwert. Des Weiteren können in einem späteren Stadium die ePA (elektronische Patientenakte) und der eMP (elektronischer Medikationsplan) sowie das eRezept (in Form der Übermittlung des QR Codes über KIM) genutzt werden.

Gibt es Fristen für die Einführung der Anwendungen?

Das sogenannte „E-Health-Gesetz“ gibt einen Fahrplan für die Einführung der Telematikinfrastruktur inkl. der gesetzlichen Fristen für die Anwendungen vor. Weitere Informationen bietet unser Partner digitales-gesundheitswesen.de

Wozu benötige ich ein VPN und einen Virenschutz?

VPN steht für "Virtual Private Network" und beschreibt die Möglichkeit, eine geschützte Netzwerkverbindung unter Nutzung öffentlicher Netzwerke aufzubauen. Das VPN benötigen Sie, um eine Verbindung zwischen Ihrem Netzwerk und dem Konnektor in unserem Rechenzentrum aufzubauen. Der Virenschutz dient dem Schutz Ihres PC-Arbeitsplatzes vor möglichen Viren, die im Anhang einer KIM Nachricht enthalten sein können.

Bekomme ich die Kosten für den Anschluss an die TI erstattet?

Eine konkrete Förderung der Ausstattungs- und Betriebskosten regeln die Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes zur Förderung der Digitalisierung in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen. Weitere Informationen erhalten Sie hier: Finanzierungs- und Fördervorhaben - GKV-Spitzenverband. Dort finden Sie ebenfalls Anträge, die an die zuständigen Pflegekassen zu richten sind.

Was ist "KIM"?

Kommunikation im Medizinwesen (KIM) ist der Kommunikationsdienst für Gesundheitsberufe innerhalb der Telematikinfrastruktur (TI). Mit KIM können sensible Informationen wie Befunde, Bescheide, Abrechnungen, Arztbriefe oder Röntgenbildern vertraulich und verschlüsselt digital zwischen allen an der Patientenversorgung Beteiligten ausgetauscht werden.

Mit wem kann ich über KIM kommunizieren?

Sie können mit allen autorisierten Personen, die über eine KIM E-Mail-Adresse verfügen, kommunizieren. Dazu zählen Ärzte, Psychotherapeuten, Zahnärzte, Krankenhäuser und Apotheken, aber auch die offiziellen Interessensvertretungen der benannten Berufsgruppen. Die Liste aller über KIM erreichbaren Personen/Einrichtungen finden Sie in ihrem KIM-Verzeichnisdienst (VZD).

Wo finde ich das Verzeichnis aller KIM-Adressen?

Im zentralen Verzeichnisdienst (VZD) in der Telematikinfrastruktur werden die Kontaktdaten aller Telematik-Identitäten, also Betriebsstättenkarten (SMC-B) und elektronische Heilberufsausweise (eHBA) bereitgestellt. Dieses Adressregister kann durch Ihr Primärsystem/PVS/KIS abgerufen und angezeigt werden. Bietet Ihr Primärsystem-/PVS-/KIS-Hersteller diese Funktion nicht geeignet an, vergewissern Sie sich bitte bei Ihren Kommunikationspartnern/Adressaten, ob diese über eine KIM-Adresse verfügen. Der Inhalt der Stammdaten wird ausschließlich durch den Identitätsherausgeber (die zuständige K(Z)V oder Ärztekammer) verwaltet, AKQUINET hat als KIM-Anbieter darauf keinen Einfluss.

Wie viele KIM E-Mail-Adressen benötige ich?

Je Einrichtung wird mindestens eine Adresse benötigt, über die Ihre Sie mit anderen Leistungserbringern kommunizieren. Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, weitere KIM-Adressen einzurichten (z.B. pro Standort), um Postfächer zu trennen. Sie können selbst entscheiden, wie viele KIM-Adressen Sie nutzen möchten.

Kann ich mein E-Mail-Programm für KIM nutzen?

KIM ist von der gematik mit einem offenen Standard POP3 / SMTP anzubinden. Jeder E-Mail–Client, der diese Schnittstelle bedienen kann, wird KIM-Nachrichten versenden können. Auch Microsoft Outlook ist als Mail-Client einsetzbar. Ob der Mail-Client Ihres Verwaltungssystems nutzbar ist, muss beim jeweiligen Hersteller erfragt werden.

Vergleich von KIM-Diensten
  Herkömmliche KIM-Anbieter AKQUINET KIM
KIM-E-Mails senden
Unbegrenztes Datenvolumen  
Virenschutz (via KIM aaS)  
Kommunikation mit Patienten (via LifeTime)  
Kommunikation mit Privatärzten (via LifeTime)  
Sicherer Chat (via LifeTime)  
Integrierter Fax-Versand (Option)  
Monatlich kündbar (keine Vertragsbindung)  

SPRECHEN SIE MICH GERNE AN

Erhalten Sie weitere Informationen zur Anbindung Ihrer Pflege- und Rehaeinrichtung an die TI.

Dan Lingenberg
Consulting & Support
+49 40 88 173 4181

* Pflichtfeld

Durch Klick auf den Button "Absenden" erkläre ich mich mit der Speicherung und Nutzung der von mir gemachten Angaben einverstanden und gestatte AKQUINET, diese zur Kontaktaufnahme und Organisation von Veranstaltungen zu nutzen. Weitere Informationen dazu befinden sich in unseren Datenschutzhinweisen.

Datenschutzeinstellungen

Klicken Sie auf »Info«, um eine Übersicht über alle verwendeten Cookies zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung nur zu den erforderlichen Cookies oder auch zu den Cookies für Statistiken geben. Die Auswahl erfolgt freiwillig. Sie können diese Einstellungen jederzeit ändern bzw. die Cookies im Browser nachträglich jederzeit löschen. Wählen Sie die Option »Statistik« aus, so erstreckt sich Ihre Einwilligung auch auf die Verarbeitung in den USA, die vom Europäischen Gerichtshof als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt werden. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Statistik
Name Google Repcatcha
Technischer Name googleRepcatcha
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Anti-Spam Schutz.
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name YEXT - Suchleiste
Technischer Name yext
Anbieter Yext GmbH
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz https://www.yext.de/privacy-policy/
Zweck Ermöglicht die intelligente Suche über YEXT.
Erlaubt
Name Podigee
Technischer Name Podigee
Anbieter Podigee GmbH
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz https://www.podigee.com/de/about/privacy
Zweck Ermöglicht die Nutzung des Podigee Podcast Players.
Erlaubt
Name Google Maps
Technischer Name googleMaps
Anbieter
Ablauf in Tagen 6491
Datenschutz
Zweck Ermöglicht die Nutzung von Google Maps.
Erlaubt
Name ClickDimensions
Technischer Name cuvid,cusid,cuvon,cd_optout_accountkey
Anbieter ClickDimensions
Ablauf in Tagen 730
Datenschutz https://clickdimensions.com/solutions-security-and-privacy/
Zweck Cookie von ClickDimensions für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Erlaubt
Name YouTube
Technischer Name youTube
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Ermöglicht die Nutzung des Youtube Videoplayers.
Erlaubt
Name Google Analytics
Technischer Name _gid,_ga,1P_JAR,ANID,NID,CONSENT,_ga_JT5V6CR8ZH,_gat_gtag_UA_133169400_1,_gat_gtag_UA_141664271_1,_gat_gtag_UA_127185455_1,_gat_gtag_UA_127561508_1,_gat_gtag_UA_194226577_1
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 730
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Copyright akquinet AG.